Inhouseschulungen zum Pflegestärkungs-gesetz

Konzeptionelle Möglichkeiten des Pflegestärkungsgesetzes: 

Seminar "Aufbau niedrigschwelliger Betreuungsangebote und haushaltsnaher Dienstleistungen für ambulante Pflegeeinrichtungen und Tagespflege“

Projektentwicklung:  

Begleitung bei der Umsetzung niedrigschwelliger Betreuungsangebote und haushaltsnaher Dienstleistungen für ambulante Pflegeeinrichtungen und Tagespflege

 

 

Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir neue Strategien und Konzepte, unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihrer Ideen und begleiten Sie bei der Realisierung von Projekten. Hierzu gehört die Gründung und Erweiterung des Leistungsangebotes ambulanter und teilstationärer  und  vernetzter   Wohn- und Pflegeangebote für Ältere.

Strategische Beratung

  • gemeinsame Festlegung eines Ziel- und Planungskataloges
  • quantitative und qualitative Bedarfs-, Standort und Konkurrenzanalyse
  • Erstellung von Rahmenkonzeptionen
  • Fachliche Beratung unter Berücksichtigung gerontologischer, betriebswirtschaftlicher und gesetzlicher Fragestellungen

Projektbegleitung- und aufbau

  • Tagespflege
  • Ambulante Pflegeeinrichtungen
  • Aufbau von Serviceleistungen (u.a. Leistungen nach § 45b, Begegnungsstätten)
  • Neue Wohnformen (z.B. ambulante Wohngemeinschaften, vernetzte Wohn- und Pflegeangebote)
  • Umwandlung von stationären Pflegeeinrichtungen in vernetzte ambulante Wohn- und Pflegeeinrichtungen

Wirtschaftliche Beratung

  • Pflegesatzkalkulationen/-verhandlungen
  • Kostenmanagement
  • Belegungsmanagement
  • Sanierungen

Organisationsentwicklung

Im Rahmen der Organisationsentwicklung werden Stärken und Schwächen Ihrer Organisation systematisch ermittelt und zu einer Gesamteinschätzung zusammengefasst. Das Analysefeld erstreckt sich unter anderem auf:

  • Personalplanung
  • Standort/Infrastruktur
  • Betriebs- und Organisationsstrukturen