Seminare 1. Halbjahr 2022

BFS Service GmbH

Die neue Generation von Quartierszentren

10.02.2022  Köln

15.09.2022  Berlin

Referenten: Dipl. Soz. Gerontologe Udo Winter / Dr.- Ing. Marco Kelle

Die Pflegereformen der letzten Jahre führte gemäß dem Grundsatz „ambulant vor stationär“ zu einer intensiven Förderung ambulanter Versorgungsstrukturen.

Tragfähige ambulante Versorgungskonzepte müssen allerdings die Heterogenität des Bedarfs und der Lebenslage der älteren Bevölkerung berücksichtigen, auf den Erhalt von Autonomie und Teilhabe abzielen und ein breites Spektrum an Dienstleistungen beinhalten.

Diese Quartierszentren – die Kombination verschiedener Wohn- und Pflegeangebote und die Einbettung dieser in bestehende Infrastrukturen – stehen seit einiger Zeit im Fokus von Betreibern und Investoren.

Deren Realisierung jedoch beinhaltet Stolpersteine, die das Seminar hervorhebt und Wege zur Vermeidung anbietet. Es gibt einen Überblick über die aktuelle Entwicklung der Wohnformen im Alter sowie deren Kombinationsmöglichkeiten zu Quartierszentren. 

  https://www.bfs-service.de/Seminare/die_neue_Generation_von_Quartierszentren.html

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vincentz-Akademie

Quartierskonzepte: Trends und Entwicklung in Quartierszentren

04.05.2022  Hannover

28.06.2022  Potsdam

Referenten: Dipl. Soz. Gerontologe Udo Winter / Dr.- Ing. Marco Kelle

Die Angebotsarchitektur der Altenhilfe ist im Umbruch. Es entstehen neue Quartierszentren, in denen ambulante, teilstationäre und stationäre Angebote verknüpft werden. Basis erfolgreicher Quartierszentren sind tragfähige Versorgungskonzepte, die die Vielfältigkeit in Bedarf und Lebenslagen der älteren Bevölkerung berücksichtigen und eine umfassende, wohnortnahe Versorgung/Pflege bieten.

https://www.vincentz-akademie.de/seminaruebersicht/seminar-16

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Deutsches Rotes Kreuz Schwesternschaft "Bonn" e.V.

Tagespflege im Quartier - Vernetzte Pflegeangebote der Gegenwart und Zukunft

24.03.2022  Bonn

Referent: Dipl. Soz. Gerontologe Udo Winter 

Die Zeit verlangt nach neuen Wohn- und Pflegeangeboten. Die seit Jahrzehnten absehbare demografische Entwicklung, die immer größere Anzahl der Pflegebedürftigen und der strukturelle Wandel mit der sich verändernden Lebenslage älterer Menschen erfordern neue Wohn- und Pflegeangebote.

Tagespflege und Quartierszentren sind die Lösung der ambulanten Versorgung Pflegebedürftiger. Die Kombination von Wohn- und Pflegeangeboten zu Quartieren und die Einbettung in bestehende Infrastrukturen ist sowohl im ländlichen als auch im städtischen Bereich zukunftsweisend. Für den erfolgreichen Betrieb eines Quartierszentrums kommt es auf das richtige Quartiersmanagement an. Wie Sie dies umsetzen können und welche Dinge es zu berücksichtigen gibt, erfahren Sie in dieser Fortbildung.

https://www.drk-schwesternschaft-bonn.de/fort-weiterbildung/fortbildung

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

CAREealisieren - LVG - Niedersachsen e.V.

Die zukünftige Generation Tagespflege als Bestandteil von Pflegenetzwerken

20.04.2022  Hannover      

Referent: Dipl. Soz. Gerontologe Udo Winter 

Vernetzte Wohn- und Pflegeangebote und Quartierszentren gewinnen zunehmend an Bedeutung und entsprechen den Bedürfnissen älterer Menschen. Die Tagespflege ist ein wesentlicher
Bestandteil solcher Angebote.

Um auch zukünftig erfolgreich zu sein, muss die Tagespflege sich intensiver im Pflegesetting vernetzen. Über die Möglichkeiten und Anforderungen des Aufbaus der Vernetzung im Quartier erfahren Sie in dieser Fortbildung.  

https://gesundheit-nds.de/images/pdfs/flyer22/CAREalisieren-Programm_1HJ-2022.pdf

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------